Kneipenwitze:

Wo sauffen ehr ist, da ist speyen keinn schantt! Mein
Biergebet: "Alkohol im Bier, geheiligt werde dein Brauer. Mein Filmriss komme,
dein Wille geschehe, wie zuhause so auch in der Kneipe. Unser täglich Bier
gib uns heute und vergib uns unseren Suff, wie auch wir vergehen unseren
Saufbrüdern. AMEN! "


Versaute Witze:

Eine graue Zelle kommt per Zufall in das Gehirn eines Mannes. Alles ist dunkel, leer und ohne Leben.
"Hu, hu!", ruft die graue Zelle.
Keine Antwort.
"Hu, hu!", wiederholt die graue Zelle.
Da erscheint plötzlich eine andere graue Zelle und fragt: "Was machst du denn so ganz alleine hier? Komm mit, wir sind alle unten!"


Was ist der Unterschied zwischen Casanova und
Jesus? Der Gesichtsausdruck beim Nageln...


Fiese Witze:

Finden zwei Irre ein Gewehr. Der eine glotzt vorne in den Lauf rein, während der andere am Abzug rumspielt. Bumm, der Schuss löst sich. Dem, der vorne reingeguckt hat, hängt ein Auge raus. Sagt der andere: "Brauchst gar nicht so blöd glotzen, ich bin auch erschrocken."


Findet ein Schwarzer in der wüste eine Flasche, aus der ein Geist erscheint und sagt: "Ich bin ein Flaschengeist und erfülle sofort 3 wünsche!" der Schwarze sagt ganz spontan: "Ich will am schönsten Ort der Welt mit einer Frau und weiss sein!" gesagt, getan, und der Schwarze war ein O.B.


Kommen zwei Liliputaner in die Bar. Sagt der erste: "Zwei Halbe." Sagt der Barkeeper: "Das sehe ich, und was wollt ihr trinken?"


Läuft ein Araber 5m hinter seiner Frau. Ein anderer sagt zu ihm: "Laut Koran muss die Frau hinten laufen!" Antwortet er: "Damals gab's auch noch keine Tretminen!"


Nach sechs Wochen schreibt die Ehefrau ihrem Mann: "Ich habe inzwischen schon die Hälfte in der Kur abgenommen. Wie lange soll ich noch bleiben?" Schreibt der Ehemann: "Noch sechs Wochen!"


Sagt der eine zum anderen: "Hey ich hab heute eine Frau vor der Vergewaltigung gerettet" Fragt der andere: " Und wie hast du das gemacht?" Antwortet er: "Ich hab sie überredet"



Flotte Sprüche:

Als ich jünger war, hasste ich es zu Hochzeiten zu gehen. Tanten und grossmütterliche Bekannte kamen zu mir, piekten mir in die Seite, lachten und sagten: "Du bist die Nächste." Sie haben mit dem Mist aufgehört als ich anfing auf Beerdigungen das gleiche zu machen.


Die letzten Worte....

....des Beifahrers: "Rechts ist frei!"

... des Chemikers: "Und nun der Geschmackstest."

... des Disco-Türvorstehers: "Nur über meine Leiche."

... des Fahrstuhlpassagiers: "Abwärts, bitte."

... des Trabbifahrers: "Aber ICH habe Vorfahrt..."

... einer Mutter: "Ich hab deine Disketten sortiert."

... eines Fahrlehrers: "Nun versuchen Sie's alleine."

... von Jesus: "Scheiss Ostern!"